Big in Japan: Wieso Deutsche Mode in Asien am Besten Funktioniert

Bildschirmfoto 2016-04-08 um 11.30.33

Labels wie Bernhard Willhelm, Reality Studio, House of the very Islands, Tata Christiane, Anntian, Vladimir Karaleev, C. Neeon, Hui Hui oder Bless führen mehr Verkaufsstellen in Japan als in ihrem Heimatland Deutschland beziehungsweise Österreich. Wir fragen uns, wieso das so ist. Weiterlesen auf i-d.vice.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s