Kategorie: Business

Ein Schatten für mich ganz alleine

Business 28/05/2020

Warum machen Sonnenbrillen ihre Träger eigentlich so cool? Und was heißt das überhaupt, „cool“? Und wieso wollen wir es sein? Und was hat es mit den Brillen zu tun? Für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung bin ich diesen und weiteren Fragen nachgegangen.

Der Artikel erschien am 24.5.2020 in der FAS. 
Weiterlesen

„Das sind auch nur Punkte im Gesicht!“

Business 25/11/2019

Akne-Positivity soll Betroffenen helfen,  mit der Akne Frieden zu schließen. Funktioniert das in Zeiten von utopischen Schönheitsidealen und sozialen Medien überhaupt?

Im FAZ-Magazin vom 17.11. und bei Faz.net untersuche ich die Hautkrankheit Akne  und eine neue Bewegung, die den Leidensdruck mindern will.

Die KI weiß, was du willst

Business 25/11/2019

Wie der Homo sapiens zum Homo consumericus wurde und wie sich das Shoppen (beziehungsweise das Nicht-Shoppen) der Zukunft gestalten wird, dieser Frage bin ich für das Qiio-Magazin nachgegangen. Hier entlang zum fünfteiligen Kompendium.

Restlos satt

Business 21/11/2019

Die Gastronomie legt immer mehr Wert auf die Vermeidung von Müll. Ein Musterbeispiel dafür ist das finnische Restaurant „Nolla“, das komplett auf wiederverwertbare Materialien setzt. Das kommt gut an – und ist nicht mal teuer. Hier geht es zum Artikel, der am 17.11. im FAZ Magazin erschienen ist. Weiterlesen

Cellulite? Kein Problem.

Business 22/07/2019

Cellulite gilt als Makel. Dabei ist das Thema nur ein Symptom des Schönheitswahns. Man kann sich also locker machen.

Hier geht’s zum Artikel, der am 23.12.2018 bei FAZ Online und zuvor im FAZ Magazin erschienen ist.

 

Piquéfein: Poloshirts auf dem Vormarsch

Business 19/03/2019
mario-gogh-1140482-unsplash

Photo by Mario Gogh on Unsplash

Dieser Artikel erschien am 25.7.2018 bei Faz.net und zuvor in der FAS.

Wimbledon, 1934. Der Brite Fred Perry tritt im Finale des Turniers gegen Jack Crawford aus Australien an. Die beiden Gegner tragen weiße Bundfaltenhosen und weiße Hemden, Perry allerdings trägt ein Polohemd, Crawford ein langärmliges Button-Up-Hemd. Die sonnenbehüteten Köpfe der Menge schnellen von links nach rechts, dem rasanten Ballwechsel folgend. Crawford, der anfangs noch recht siegessicher in die Kameras gelächelt hatte, hat mittlerweile die Hemdsärmel hochgekrempelt. Am Ende gewinnt Perry 6-3, 6-0, 7-5. Ein Triumph, nicht nur für Großbritannien und einen Amateur aus der Arbeiterklasse, sondern auch für das Polohemd. Weiterlesen

Interview with Gil Bronner

Business 05/11/2018

the-dorf-the-mag-gil-bronner-03

“My own unpunctuality is my rebellion against my father’s punctuality”
says Gil Bronner when he walks through the door of his Philara Collection only slightly late. The former glass factory Lennarz that the property developer bought and rebuilt extensively over the course of two years lies in a shabby backyard off Birkenstraße. A sculpture terrace of 550 square meters will be
as much part of the building renovated by Sieber Architects as the restaurant Glas Lennarz where you can enjoy breakfast, lunch or simply a glass of wine. The heart of the collection are, of course, the works of art on display on 1700 square meters of exhibition space.

Dieser Artikel erschien bei The Dorf The Mag und thedorf.de. Hier entlang zum Lesen.

Photography: Sabrina Weniger

Dürfen’s ein paar mehr sein?

Business 05/11/2018

Männer, die ihre Kleidungsstücke im Vorratspack kauften, dienten lange als Vorlage für lahme geschlechtsspezifische Witze. Der Kauf von „drei zum Preis von einem“ war als modische Ignoranz verpönt. Neuerdings hat sich dies verändert: Der Multipack ist in!

Dieser Artikel erschien im Tagesspiegel. Hier entlang zum Lesen.

Weiterlesen

🍆🍆 Das Zeitalter der Aubergine 🍆🍆

Business 29/10/2018

photo-1533213520888-6aa83d71cc24 (1).jpeg

Bei Instagram wird die Aubergine oft als Phallussymbol verwendet. Doch ihre violette Farbe und ihre Vielseitigkeit könnten das Gemüse zu einem richtigen Trendobjekt machen – und sogar die Avocado ablösen.

Dieser Artikel erschien auf Faz.net und im Frankfurter Allgemeinen Magazin. Zum Weiterlesen bitte hier entlang.

Bild: Charles Deluvio via Unsplash

Das letzte Hemd

Business 04/06/2018

Das ganze Leben lang macht sich der eine mehr Gedanken darüber, was er anzieht, als der andere. Ein Thema ist es trotzdem für alle. Nur das letzte Hemd blieb bislang von dieser Frage oft ausgeschlossen. Warum eigentlich?
Dieser Artikel erschien auf Faz.net und im Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Zum Weiteresen bitte hier entlang.

Bild: Linda Xu via unsplash.

Alkohol is Muss

Business 03/06/2018

Die amerikanische Autorin Kristi Coulter schrieb im Sommer 2016 darüber, dass Frauen regelmäßig zur Flasche greifen, um sich eine Welt schönzutrinken, in der immer noch die Männer das Sagen haben. Das Mantra der Verzweifelten: „Lord, give me coffee to change the things I can … and wine to accept the things I cannot.“ Die Ansprüche an Frauen seien so überzogen, dass man eigentlich gar keine Frau mehr sein könne – es sei denn in angeheitertem Zustand.

Dieser Artikel erschien auf Faz.net und im Frankfurter Allgemeine Stil Magazin. Zum Lesen bitte hier entlang.

Bild: Chris Ralston / Unsplash

Gehäkelt, nicht gestrickt

Business 03/06/2018

Da Häkeltechniken im Gegensatz zum Stricken nicht so einfach maschinell nachgeahmt werden können, ist Gehäkeltes heute sozusagen ein Luxus-Gütesiegel. Es scheint zu rufen: Schau her, hier steckt echtes Handwerk drin! Selbstgemacht, mit Liebe, wie damals bei Omi. Auch wer keine Großmutter mit Häkeldecke hatte, verbindet mit dem Anblick eines gehäkelten Stückes eine gewisse Heimeligkeit – „Hygge“ sagt man neudeutsch auch dazu. Es erinnert an eine einfachere Zeit, bevor das Internet alle häuslichen und öffentlichen Räume durchdrang.

Dieser Artikel erschien am 24.02.2018 auf Faz.net und zuvor in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung . Zum Weiterlesen bitte hier entlang.

Bild: Oscar Aguilar via Unsplash

Spiel oder Stil?

Business 03/06/2018

Es gibt eben nicht nur Fußballfans, sondern auch jene, die sich ihrer Lieblingsmarke quasireligiös verschrieben haben, die sich deren Namen auf den Körper tätowieren oder nächtelang vor Läden kampieren, in denen ein neuer Sneaker oder eine neue Kollektion erscheinen soll. Diese Jünger einer Marke sammeln Produkte wie Devotionalien. Einer, der von seinen Fans derart abgöttisch verehrt wird, ist Designer Virgil Abloh. In der aktuellen Kollektion für sein Label Off-White finden sich Fußballschals mit dem Markenlogo oder mit der Aufschrift „Peace™“.

Dieser Artikel erschien am 1.11.2017 bei FAZ.net und in der FAS. Zum Lesen bitte hier entlang. 

Bild: Dylan Nolte via Unsplash

„So hot“ – Paris Hilton bestimmt wieder, was cool ist

Business 24/08/2017

photo-1502741509793-1bf00d85aeff.jpeg

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf iconist.de

Einige Rätsel werden für immer ungelöst bleiben: Wer das Rad erfunden hat zum Beispiel, oder von wem Stonehenge erbaut wurde. Aber die wohl wichtigste Erfindung der vergangenen Dekaden bleibt zum Glück nicht ohne Urheber: Das Selfie geht auf Paris Hiltons (Trucker-)Kappe, das zumindest behauptete sie kürzlich selbst… Weiterlesen auf Iconist by Icon. Weiterlesen

WER HAT DIE LÄNGSTEN? DIE MASCARA „BETTER THAN SEX“ TUSCHT DIE WIMPERN EXTRALANG

Business 24/08/2017

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei Harper’s BAZAAR online.

Zahlreiche Songs huldigen dem langsamen, langgezogenen Liebesakt. All night long von Lionel Richie, Nice and Slow von Usher und der Song des Sommers 2017, Despacito (zu Deutsch: Langsam) von Luis Fonsi, Daddy Yankee und Justin Bieber. Dass all die Troubadoure dieser Lieder Männer sind, ist dabei seltsam bezeichnend. Wenn All night long für Sie auch in erster Linie nach Schlafmangel klingt, sind Sie nicht allein – wir haben uns da mal offiziell umgehört. Weiterlesen auf Harper’s BAZAAR.

was kommt in russland nach dem glamour?

Business 05/12/2016
was kommt in russland nach dem glamour?

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei i-D Germany

Russland ist für viele Menschen im Westen ein Buch mit sieben Siegeln. Putin, Schwulenhass, Syrien und protzige Dekadenz sind Schlagworte, die einem spontan einfallen. Das kann natürlich nicht alles sein. Wir haben die Künstlerin Jewgenija Tswchuikowa und die Kunsthistorikerin Natalia Gershevskaya in ihrer Ausstellung …nach Glamour im Düsseldorfer Ausstellungsraum KIT getroffen, um mit ihnen über die Entwicklung Russlands in den 2000er Jahren, die russische Seele in der Kunst und die Rolle der Frau im heutigen Russland zu sprechen.

 

Weiterlesen

Entdeckt: Julia Seemann

Business 22/09/2016

Julia Seemann

Dieser Artikel erschien am 22. September 2016 bei Achtung.

Im Trubel der London Fashion Week S/S17 mit ihren 83 Designern auf den Laufstegen und 150 weiteren in den Showrooms — und das sind nur die offiziellen Zahlen — kann es schon passieren, dass einem ein verstecktes Juwel durch die Lappen geht. Julia Seemann fiel uns während der Vorbereitungen auf die Londoner Modewoche dank ihres deutsch klingenden Namen im Dickicht der ellenlangen Labellisten auf. Kein Wunder, dass wir an ihrem Showspace einmal vorbeischlendern wollten. Weiterlesen

 

Best of Both Worlds: Montréal

Business 29/07/2016

HEADER_Montreal_LofficielDieser Artikel erschien am 27.Juli auf L’officiel.de

Weiter geht’s mit unseren Reisetipps: Die kanadische Provinz Quebec, mit ihrer Haupstadt Montréal, bildet die perfekte Mélange aus amerikanischemLifestyle und französischem Joie de Vivre. Unsere Autorin war vor Ort und verrät ihre Highlights

Ein wenig verwirrend ist es schon: Wo man hinsieht, fette SUV’s auf den Straßen, die Typen alle muskelbepackt und oben ohne, die Mädels in Sportklamotten, so als kämen sie gerade von der Barr Class – oder was immer sonst gerade der neueste Fitness Craze ist. Gefühlt, ganz klar:Amerika. Doch dann: Die Straßen heißen plötzlich Boulevard Saint-Laurent oder Rue Notre-Dame, die sportlichen Menschen rauchen oder trinken Wein, essen Austern und Fromage und sprechen dabei dreckiges Französisch.
Weiterlesen