Kategorie: Fashion

Gemeinsam stark: GmbH

Fashion 09/15/2016
bildschirmfoto-2016-09-15-um-16-51-27
Gruppenbild: Das Berliner Modekollektiv GmbH. Fotografie: Benjamin Huseby
Dieser Artikel erschien bei Achtung Online am 22.August 2016

Ein neues Modekollektiv aus Berlin feiert den „Neotribalismus“

Ein Modelabel, geboren aus der Berliner Partyszene, sorgt in der Modewelt bereits für Furore, noch bevor das erste Kleidungsstück ausgeliefert ist. Der Hype um GmbH knüpft an eine Entwicklung an, als deren Vorreiter aus jüngerer Zeit das Pariser Kollektiv um Vetements Demna Gvasalia zu nennen ist. Mit GmbH hat nun Berlin sein eigenes angesagtes Modekollektiv

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Der Einfluss der Muslima auf die Mode

Critical Thinking, Fashion 04/15/2016

die-macht-der-muslima-ber-die-mode-1460448582

Frauen nach gewohnter Manier das eurozentristische Konzept von Freiheit und Emanzipation aufdrücken zu wollen, ist eine veraltete Denkweise, die mehr Unterdrückung schafft, als sie abbaut. Nach dem Launch der ersten Hijab-Kollektionen von Dolce&Gabanna, Uniqlo & Co. fragen wir uns, wie man eine Modekultur schafft, in der jede Frau für sich selbst den Begriff „Freiheit“ definieren kann. Weiterlesen auf i-D.

Tim Labenda: „Der Handel ist in einer Schockstarre“

Fashion 04/08/2016

10333412_10204474161000348_3986075780073007137_o

Tim Labenda, portraitiert von Markus Jans

Für Tim Labenda hagelte es in den vergangenen Jahren Nominierungen und Preise aller wichtigen Nachwuchsförderungen im deutschsprachigen Raum. Ganz neu kommt auch noch eine Nominierung für den prestigeträchtigen Woolmark Price hinzu. Man sollte meinen, wenn es einem finanziell gut geht in der deutschen Jungdesignerszene, dann wohl Tim Labenda. Doch der Designer zeichnet ein anderes Bild von seiner und der Lage der Designerförderung in Deutschland im Allgemeinen. Weiterlesen auf www.fashionunited.de

Exit through the Online-Shop – die Revolution des Modezyklus

Business, Fashion 03/09/2016

Dieser Artikel wurde am 19.Februar 2016 auf FashionUnited.de veröffentlicht.

Athroughthe1

Darf man es eine Revolution nennen? Eine erdrückende Last an Indizien weist jedenfalls auf mehr als nur eine kleine Disruption der Modeindustrie hin. Hochdekorierte Designer, die bei den wichtigsten Modehäusern aufgrund von mangelnder Freiheit und Freizeit hinschmeißen, weil die Anforderungen zu erdrückend, die Mode-Zyklen zu rasend schnell geworden sind und die Bedingungen für kreatives Schaffen darunter immens leiden. Horrende Marketingbudgets, die für die Verbreitung der neuesten Kollektionsbilder ausgegeben werden, die aber ins Leere laufen, weil die Produkte noch nicht produziert sind und der Hype anschließend ungenutzt verpufft. Verwirrte und verstimmte Kunden, die die neueste Mode zwar auf sämtlichen Social Media Kanälen sehen, aber noch nicht kaufen können. Weiterlesen

#Throwback: Everything you need to know about BFW (Jan. 2012)

Business, Fashion 06/01/2014

This article was published on Guestofaguest in January 2012.

Berlin Fashion Week. Bild via Joachim Schirrmacher.

Berlin Fashion Week. Bild via.

Berlin’s fashion industry has a long and difficult history. Once the center of German fashion from the turn of the century throughout the roaring twenties, and a strong in ready-to-wear contender prior to WWII, most businesses were either disowned by the Nazis or destroyed by war. With the Berlin Wall splitting the city for decades after that, fashion week temporarily moved to other German cities, but never really had a big impact on the fashion world. Yet since the 90’s, this has been changing – Berlin is making its comeback. Weiterlesen